GesangGesangGesangGesang
ChorChorChorChor
Singgemeinschaft Buckenhof

Aktuelles

Aktuelle Infos zum Chor

Bericht von der Jahreshauptversammlung am 26. Februar 2007

Die Jahreshauptversammlung der Singgemeinschaft Buckenhof am 26. Februar war geprägt von Zufriedenheit mit den Erfolgen im letzten Jahr und der Zuversicht für das, was vor uns liegt. Wie die 1. Vorsitzende, Helga Birwe, in ihrem Rechenschaftsbericht mitteilte, stieg die Zahl der aktiven Sängerinnen und Sänger im letzten Jahr von 28 auf 33 Personen an. Bei insgesamt sieben öffentlichen Auftritten stellte der Chor sein Können unter Beweis. Höhepunkte waren die Sommerserenade mit Liedern der Romantik und die Aufführung der Missa brevis Nr. 3 von Joseph Haydn in St. Theresia. Aber auch die Geselligkeit und Pflege der Gemeinschaft seien nicht zu kurz gekommen.

Chorleiter Karl Wieser bescheinigte dem Chor, dass er dank den neuen Mitgliedern wieder einen fülligen Klang erreicht hat. Es komme aber auf jede Stimme an, sodass er sich über weiteren Zulauf freuen würde. Das Programm für 2007 sei darauf angelegt, durch Abwechslung unterschiedlichen Interessen und Vorlieben bei den Sängerinnen und Sängern selbst Rechnung zu tragen und bei einem breiteren Publikum Anklang zu finden. Im Unterschied zum Vorjahr solle die Sommerserenade der Unterhaltungsmusik gewidmet werden, und als Adventsmusik sei ein Werk des Frühbarock vorgesehen.

Bürgermeister Georg Förster bezeichnete die Singgemeinschaft als Aushängeschild der Gemeinde und dankte ihr, dass sie wie in den Vorjahren ihren aktiven Beitrag beim Bürgerfest und bei der Veranstaltung zum Volkstrauertag geleistet hat. Er gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass sich der Chor wieder im Aufwind befindet.

Anlässlich der Jahreshauptversammlung wurden zwei langjährige Mitglieder ausgezeichnet: Helga Stößinger blickt auf 50 Jahre Singen im Chor zurück, die amtierende Vorsitzende Helga Birwe ist seit 25 Jahren aktive Sängerin. Der Vorsitzende der Erlanger Sängergruppe im Fränkischen Sängerbund, Herbert Hübner, überreichte den Jubilarinnen die Urkunden sowie die goldene bzw. silberne Ehrennadel des Fränkischen Sängerbundes. Helga Stößinger wurde gleichzeitig mit der goldenen Ehrennadel des Deutschen Chorverbandes ausgezeichnet. Fünf weitere Chormitglieder wurden für zehnjährige Zugehörigkeit geehrt.